Erkältung…

   Erkältung

1) Die Erkältungskrankheiten sind meistens Viruserkrankungen, Antibiotika (z.B.     Penicillin) helfen nur in seltenen Fällen, manchmal ziehen wir Laboruntersuchungen zur Entscheidung hinzu.

2) Es gibt kaum Medikamente die die Dauer der Erkältung abkürzen, Grippostad, Wick-Medinight, Aspirin und Aspirin complex gehören sicher nicht dazu. Laut Studien auch nicht Vitamin C (Orangensaft..). Nur die Gabe von Zink (z.B. Unizink 50 1×1 Tbl. am Tag) sollen den Verlauf um 2-3 Tage abkürzen…Und vielleicht auch Hühnerbrühe :-) Man muss also gar nichts tun außer sich zu schonen! – Kein Sport ! Man kann die Beschwerden behandeln, dann wird man vielleicht nicht schneller gesund, fühlt sich aber besser. Dazu könnten Sie die folgenden Medikamente verwenden (die Auswahl ist natürlich nicht vollständig).

° Medikamente zum Schleimlösen: z.B. Prospan Brausetbl. 2×1 (ca. 4,80Euro); Gelomyrtol forte Kps. 3×1 (7,65Euro); Umckaloabo Tro. N1 für die Nasennebenhöhlen (9,54Euro)

° Medikamente zum Fieber senken(Temp.über 39°) oder Therapie von Kopf, Hals und Gliederschmerzen: z.B. Ibuprofen 400 3×1(z.B. Ibu akut 1A Pharma 20Tbl. ca. 3,80Euro)- Bei Neigung zu Magenschmerzen, Sodbrennen oder eine Dauermedikation von ASS lieber Paracetamol 500 20Tbl. ca. 1,34 Euro

° Medikamente gegen verstopfte Nase: Nasentropfen z.B. Nasen Tro. K, eigentlich für Kinder aber für die Nasenschleimhaut besser verträglich (z.B. Nasentro. AL 0,05% 10ml ca. 1,76 Euro). Sinnvoll bei Neigung zu Nasennebenhöhlenentzündung- Nasendusche mit Emser Salz (ca. 9,95 Euro);

Bei den angegebenen Medikamenten handelt es sich nur um Beispiele, selbst- verständlich gibt es gleichwertige Produkte von anderen Firmen.